Achtung und Schutz der Umwelt

Umweltschutz

Wer wie wir mit Design arbeitet, muss neue Wege finden, ein Ambiente schöner und lebenswerter zu gestalten. Scavolini weitet dieses Konzept auf das Zuhause aller Menschen aus - unseren Planeten Erde. Und setzt es durch einen verantwortungsbewussten Umgang mit den Ressourcen, die Nutzung erneuerbarer Energien und die Sammlung wiederverwertbarer Reste um. Dieses Maßnahmenpaket hat einen Namen: Scavolini Green Mind.

Für Scavolini steht der Umweltschutz schon immer ganz oben auf der Prioritätenliste. Aus den ersten, einfachen Maßnahmen wurden im Laufe der Zeit immer bedeutendere und nachhaltigere Aktionen, wie zum Beispiel die Erzeugung sauberer Energie mit einer Photovoltaikanlage, die neunzig Prozent des Energiebedarfs im Werk deckt, und nur bei Bedarf durch den Zukauf nachweislich aus erneuerbaren Quellen stammender Energie ergänzt wird. Weiterhin verwendet Scavolini für den Korpus seiner Küchen und viele andere Elemente ausschließlich umweltfreundliche Spanplatten mit der Klassifizierung F****, die aus recyceltem Material hergestellt werden und gemäß dem Cosmob Qualitas Praemium: Indoor Hi-Quality eine extrem geringe Formaldehydemission aufweisen. Diese Umweltzertifizierung bescheinigt niedrige VOC-Emissionen (einschließlich Formaldehyd) anhand von regelmäßigen und fortlaufenden Kontrollen sowohl des Produkts als auch des Produktionsprozesses.

Viele kleine Beiträge zum Umweltschutz, die unsere Welt besser machen.

Energie

Ein Unternehmen von unserer Größenordnung hat natürlich einen hohen Energie- und im Besonderen einen hohen Stromverbrauch.
Schon seit mehreren Jahren nutzen wir für unsere Tätigkeiten ausschließlich Energie aus erneuerbaren Quellen.
Dafür haben wir auf unseren Werksdächern eine riesige Photovoltaikanlage der jüngsten Generation installieren lassen: Dieses Projekt wurde im Oktober 2011 gestartet und heißt Sunload.
Kann die selbst erzeugte Solarenergie nicht genutzt werden, greift Scavolini immer auf Energie aus erneuerbaren Quellen zurück (zertifiziert COFER).
Darüber hinaus wird der Verbrauch von elektrischer Energie ständig streng überwacht, und es werden Technologien und Maßnahmen zur Vermeidung unnötiger Verschwendungen eingesetzt.
In Übereinstimmung mit den Auflagen des Gesetzesdekrets 102/2014 führt Scavolini regelmäßig eine Energiediagnose durch (und übermittelt sie dem Institut Enea), auf deren Grundlage die Ziele für die Verbesserung der Energiestrategie festgelegt werden.

Luft

Die Erhaltung oder Verbesserung der Luftqualität gehört zu den wohl wichtigsten Zielen des Umweltschutzes.
Unser Unernehmen führt strenge regelmäßige Emissionskontrollen durch, um die Einhaltung der gesetzlich vorgegebenen Grenzwerte sicherzustellen, und die umweltbelastenden Emission progressiv zu reduzieren. Dazu werden nur die besten und effizientesten Systeme zur Filterung und Niederschlagung der luft- und umweltbelastenden Emissionen eingesetzt, die eine kontinuierliche Reduzierung der Verschmutzung gewährleisten.
Im Sinne einer guten Heimluftqualität bescheinigt Scavolini die extrem niedrige Formaldehydemission der eigenen Produkte im Hinblick auf flüchtige und anderen Substanzen (VOC).

Abfall

Die Reduzierung der Restabfallmenge ist eines der Hauptziele, die wir uns gesetzt haben. Zu diesem Zweck werden im Werk mehr als 30 Abfalltypologien getrennt gesammelt.
Dank dieser getrennten Müllsammlung kann 90% des Ausschusses aus der Produktion dem Recycling zugeführt werden.
Auf diese Weise wird so genannter Abfall zu wieder verwertbaren Materialien aufgewertet, und kann bei neuen Produktionsprozessen oder zum Zwecke der Energiegewinnung genutzt werden.
Von den bei der Produktion anfallenden Restmaterialien werden mengenmäßig gereiht vor allem Papier, Karton, Holz, Glas, Metalle und Kunststoffe der Wiederverwertung zugeführt.
Papier und Karton zum Beispiel können zur Herstellung neuer Kartonagen oder von Recyclingpapier verwendet werden, Holz zur Produktion von Paneelen, Plastik für die Produktion von neuem Plastik.

Wasser

Wasser steht uns Menschen nur in begrenzter Menge zur Verfügung, und deshalb vermeiden wir durch ständige Kontrollen und wirkungsvolle Maßnahmen jegliche Verschwendung.
Die für die Brandverhütung bestimmten Reserven werden durch Regenwasserbecken ergänzt.
Wir ahmen also in gewisser Weise den natürlichen Kreislauf nach, um die Trinkwasserressourcen zu schonen.

Papier

Scavolini achtet auf den Verbrauch von Druckerpapier, und hat diesbezüglich eine Reihe von wichtigen Entscheidungen getroffen, wie die Umstellung auf umweltschonendes Papier und umweltbewusste Lieferanten.
Vor kurzem wurde auch ein bedeutendes Digitalisierungsprojekt umgesetzt, mit dem sehr viel Papier eingespart, und der Einsatz von Papier bei internen Prozessen reduziert wird.
Im Rahmen dieses Projekts werden die meisten internen und externen Kommunikationsströme, die bisher auf Papier stattfanden, auf digitale Systeme zur Kommunikation mit dem Verkaufsnetz und den Lieferanten umgestellt (zum Beispiel über Intranet- und Extranet-Portale).
Die Produktdatenblätter, die Gebrauchs- und Wartungshandbücher und die Montagehandbücher werden im Werk gedruckt, und der Papierverbrauch konnte um ca. 50% gesenkt werden, auch weil diese Unterlagen nur in der Sprache des Bestimmungslandes des jeweiligen Produktes gedruckt werden.
Für unternehmensinterne Publikationen benutzt Scavolini nur recyceltes Papier oder Papier aus zertifiziert nachhaltig bewirtschafteten Wäldern, und trägt damit zur Reduzierung der Umweltbelastung zur Herstellung und Entsorgung von Papier bei.
Die Papierherstellung aus recyceltem Material bringt eine Energieersparnis von 3.600 Kcal/kg im Vergleich zu Papier aus Rohmaterialien (Quelle Legambiente).

Klimaneutrales Drucken

Scavolini ist das erste Unternehmen in Italien, das sich an dem Projekt "Climate Neutral Printing" (Klimaneutrales Drucken) zum Berechnen, Ausweisen und Ausgleichen von CO2-Emissionen, die bei den innerbetrieblichen Druckvorgängen entstehen, beteiligt.
Über die Methode des von ClimatePartner entwickelten und von SGS unter Einhaltung der Anforderungen des internationalen Standards IOS 16759 zertifizierten Kohlenstoffausgleichs ist es dem Unternehmen gelungen, einerseits die entstandenen Kohlendioxidemissionen zu berechnen und diese durch Optimierung der Druckeinrichtungen zu reduzieren, und andererseits die CO2-Emissionen durch Unterstützung eines Umweltschutzprojekts zu kompensieren. Durch das „klimaneutrale“ Drucken leistet Scavolini über Klimaschutzzertifikate einen Beitrag zur Kompensation von mehr als 181.600 kg CO2-Emissionen aus dem Bauvorhaben des Wasserkraftwerks im türkischen Hamzali.
Bei dem von Canon eingesetzten Berechnungs- und Analyseverfahren werden Strom, Toner und Papierverbrauch berücksichtigt. Zudem wird es allen Anforderungen an den Kohlenstoffausgleich gemäß Norm ISO 16759:2013 auf der Grundlage der Standards PAS 2050 und ISO TS 14067 über spezielle Druckanforderungen gerecht.